Dienstag, 31. Dezember 2013

Gougères - Käsegebäck aus dem Burgund zum Aperitif


In vielen französischen Bäckereien liegen Grougères im Schaufenster. Sie sehen aus wie kleine Windbeutel ohne Schlagsahne. Aus Neugierde habe ich sie gekauft und beim ersten Biss überrascht festgestellt, dass es sich um ein Käsegebäck handelt.
Gougères sind typisch für die Region des Burgund. Ihren besonderen Charme entfalten sie, wenn sie noch lauwarm aus dem Ofen kommen. Außen sind sie kross, ihr Inneres ist goldgelb und luftig leicht. Grougères sind die ideale Begleitung zum ein Sekt, Champagner oder Kir Royal. Happy new year 2014!


Rezept

250 ml Wasser
1 TL Meersalz
1/2 TL Paprikapulver edelsüss
1/2 TL Cayennepfeffer gemahlen
80 gr. Butter
150 gr. Mehl (gesiebt)
4 Eier Größe M
150 gr. geriebener Gruyère (oder 100 gr. und 50 gr. geriebener Parmesan)

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
Wasser, Butter und Salz kurz aufkochen lassen.
Das Mehl mit dem Paprika und dem Cayenne mischen und zu dem Wassergemisch geben. Mit einem Holzlöffel rühren bis sich ein Kloß formt. Der Teig ist ein Brandteig und muss deshalb noch im Topf etwas "angebrannt" werden. Dafür eine Weile rühren, bis sich eine samtige Schicht auf dem Topfboden bildet. (Keine Angst, der Topf wird durch anschließendes Einweichen wieder sauber.)
Wenn der Teig genug "gebrannt" worden ist, den Topf vom Herd nehmen und 1 Ei mit dem Holzlöffel unterrühren.


Wieder bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und die Masse so lange rühren, bis der Teig das Ei völlig aufgenommen hat. Den Vorgang noch 3 Mal mit jedem einzelnen Ei wiederholen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Käse einrühren.


Mit 2 Teelöffeln kleinen Nocken abstechen und auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech verteilen. Die Grougères gehen während des Backens auf, deshalb genug Platz zwischen den einzelnen Nocken lassen. Ca. 20-25 Minuten bei 200 °C backen bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben.
Die kleinen Teignocken lassen sich hervorragend einfrieren und aufbacken. Dazu die Nocken auf ein Backblech geben und auf dem Blech einfrieren. Wenn Sie tiefgefroren sind, in einen Plastikbehälter geben. Die Backzeit verlängert sich dann um 2-3 Minuten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert.