Mittwoch, 22. Mai 2013

Home made bread



 
Wie für mich Weißbrot sein sollte:
Dunkle, krosse Kruste, das Innere des Brotes sollte etwas zäh und großporig sein.
 
Wie für mich Weißbrot nicht sein sollte:
Helle, dünne und weiche Kruste, innen feinporig und watteweich.
 
Zunächst stellt sich die Frage: Warum sollte ich mir die Arbeit machen, ein Brot selbst zu backen? Weil ich dieses Brot nicht kaufen kann. Die Kruste ist so kross, dass der ganze Küchenboden nach dem Anschneiden von Bröseln bedeckt ist. Nach zahlreichen Versuchen habe ich nun endlich eine Methode gefunden, die zum perfekten Ergebnis führt: Das "Geheimnis" ist eine lange Gärzeit und eine hohe Luftfeuchtigkeit beim Backen.  Das Brot wird in einem geschlossenen Gußeisentopf gebacken, damit der Wasserdampf nicht entweichen kann. Das sorgt für das richtige Klima.


Zutaten:


400g Weizenmehl (Typ backstark 550)

300ml Wasser

1 ¼ Teelöffel Salz

1 Tütchen Trockenhefe

Die Hefe mit dem Mehl vermischen, das Salz hinzugeben und nochmals mischen. Das Wasser angießen und mit einem Knethaken oder Holzlöffel etwa 1 Minute kneten bis sich ein zäher, klebriger Teig bildet.


Die Schüssel erst mit Klarsichtfolie, dann mit einem Handtuch abdecken und bei Zimmertemperatur 24 stehen lassen. Während dieser Zeit verdoppelt sich das Volumen und der Teig bildet Blasen.





Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche (ideal Backmatte aus Silikon) legen. Wenn der Teig dabei lange Fäden zieht, ist er richtig.
Hände und Teig mit Mehl bestäuben. Der Teig ist sehr klebrig. Den Teig nun 3-4mal falten aber nicht kneten. Ein Küchenhandtuch mit Mehl bestäuben. DenTeig darin einschlagen und in einen Gärkorb oder eine Schüssel legen. Ca. 2 Stunden ruhen lassen.


 
 
 
Einen Topf aus Gusseisen in den Ofen stellen und auf 250 C° aufheizen. Den Griff des Topfdeckels dick mit Alufolie umwickeln, um ihn vor der Hitze zu schützen. Wenn die Temperatur erreicht ist, den heißen Topf aus dem Ofen nehmen.
 
Den Teig in dem Handtuch aus dem Gärkorb heben. Auf eine Handfläche setzen und kopfüber in den Topf stürzen. Mit einem scharfen Messer die Oberfläche des Teigs einritzen. Deckel auf den Topf setzen und in den Ofen stellen. Nach 30 Minuten den Topfdeckel abnehmen und noch etwa 20 Minuten ohne Deckel weiter backen bis die Kruste schön gebräunt ist.


Nach dem Ende der Backzeit den Topf aus dem Ofen nehmen und das Brot mit einem Holzlöffel aus dem Topf herausheben. Vor dem Anschneiden 1 Stunde auskühlen lassen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert.