Samstag, 11. August 2012

Hefeschnecken mit Zimt-Nuss-Karamell



Hefeschnecken mit Zimtfüllung sind ein besonderer Leckerbissen für das Wochenende. Sie lassen sich am Freitagabend vorbereiten und verbringen die Nacht im Kühlschrank. Wenn am Samstagnachmittag alle Besorgungen erledigt sind, werden sie aus dem Kühlschrank geholt und wieder auf Zimmertemperatur gebracht. Dann geht es in den Ofen. Schon während sie backen, füllen Sie das ganze Haus mit einem köstlichen Duft nach Zimt und Karamell. Die Körnung eines jeden Samstagnachmittags ist es, mit einer Tasse Kaffee auf dem Sofa zu sitzen und eine dieser warmen Hefeschnecken zu essen (oder auch zwei). Auch am Sonntag zum Frühstück schmecken Sie noch sehr gut, besonders wenn sie im Ofen nochmals kurz aufgewärmt werden.



Rezept

(Zubereitung auch am Vortag möglich)

Für den Teig:
500 gr Weizenmehl (backstark) gesiebt
25 gr. frische Hefe
50 gr Zucker
1/2 TL Salz
1 Ei zimmerwarm
80 gr Butter zimmerwarm
250 ml Milch, handwarm

Füllung:
150 gr. brauner Zucker
100 gr. Walnusskerne in grobe Stück gehackt (oder andere Nüsse)
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
1 Prise gemahlene Nelken
50 gr. Butter
4 EL Ahornsirup


Für den Teig die Hefe in der warmen Mich mit dem Zucker auflösen und zum Mehl geben, 2-3 mal umrühren und bedeckt 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Mit den Knethaken eines Mixers zu einem Teig kneten. Das Ei hinzu geben und nach und nach die warme Butter unterrühren, zum Schluss das Salz. Zugedeckt an einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat. Zu einem Rechteck (ca. 30 x 40 cm) ausrollen. Die Butter in einem Topf schmelzen (nicht zu heiß werden lassen!) und den Ahornsirup hinzu geben. Den Teig mit dieser Mischung bepinseln. Den Zucker mit den Gewürzen und den Nüssen mischen. Den ausgerollten Teig gleichmässig damit bestreuen. Dann den Teig von der breiten Seite her aufrollen. Dabei ist eine Backmatte sehr hilfreich. Von der Rolle etwa 10 Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenblech setzen. Zwischen den einzelnen Rollen etwa 2 cm Platz lassen, damit der Teig noch gehen kann.



Über Nacht abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen oder 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen, wenn die Hefeschnecken am gleichen Tag verzehrt werden sollen. Falls die Hefeschnecke die Nacht im Kühlschrank verbracht haben, müssen sie vor dem Backen noch 1-2 Stunden an einer warmen Stelle wieder auf Zimmertemperatur gebracht werden.
Ofen auf 180 °C vorheizen und die Hefeschnecke 30-35 Minuten goldbraun backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert.